Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

FNR-Pressemitteilung

 

Internationaler Weltumwelttag – UNO wirbt für Aktionen zur Luftreinhaltung

Die Vereinten Nationen rufen zum 5. Juni – dem Weltumwelttag – zu Aktionen gegen Luftverschmutzung auf. Ein Akteur ist jeden Tag im Einsatz: Der Wald.

Die Augen brennen, der Kopf schmerzt. Wer einmal in Peking war, der weiß, wie heftig sich Luftverschmutzung auf das Wohlbefinden auswirken kann. Die Region zählt zu den am stärksten belasteten weltweit. Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen hat daher den diesjährigen Weltumwelttag zum Aktionstag gegen Luftverschmutzung ausgerufen.  

Wir in Deutschland können dagegen noch von Glück reden: Laut Umweltbundesamt hat die Belastung mit Luftschadstoffen in den vergangenen 25 Jahren deutlich abgenommen. Doch wirklich saubere Luft atmen nach den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation nur neun Prozent aller Menschen ein. Hierzulande kommen vor allem Bewohner der waldreichen Mittelgebirge wie Schwarzwald, Eifel oder Hunsrück in diesen Genuss, wie ein Blick auf die WHO-Karte zeigt.

Das belegt: Der Wald hat die Bezeichnung „Grüne Lunge“ verdient. Seine Bäume wirken wie riesige Filter. Streicht der Wind durch ihre Baumkronen, verlangsamen sie den Luftstrom. Dadurch lagern sich Partikel auf den Blättern, Nadeln und Ästen ab und werden mit dem nächsten Regen zu Boden gespült. Pro Hektar filtern unsere Wälder jährlich rund 50 Tonnen Ruß und Staub aus der Atmosphäre. Die Filterfunktion ist deshalb besonders in der Nähe von Städten und  Ballungsgebieten wichtig.

Umso bedeutender ist es, den Wald auch für die Zukunft fit zu machen. Denn er ist durch den Klimawandel bedroht. Andererseits leistet er einen entscheidenden Beitrag als Retter im Klimawandel.

Das ist auch Ziel des Waldklimafonds: Mit dem Waldklimafonds initiieren und fördern die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) seit 2013 Projekte, die einen Beitrag zur Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel und zur CO2-Minderung leisten.

Pressekontakt:
Kompetenz- und Informationszentrum Wald und Holz (KIWUH)
Jürgen Heup
Tel.: +49 3843 6930-311
Mail: j.heup(bei)kiwuh.fnr.de

News KIWUH 2019-15

Die Vereinten Nationen rufen zum 5. Juni – dem Weltumwelttag – zu Aktionen gegen Luftverschmutzung auf. Ein Akteur ist jeden Tag im Einsatz: Der Wald. Quelle: FNR/Marcus Kühling
Die Vereinten Nationen rufen zum 5. Juni – dem Weltumwelttag – zu Aktionen gegen Luftverschmutzung auf. Ein Akteur ist jeden Tag im Einsatz: Der Wald. Quelle: FNR/Marcus Kühling
###top_cookie###