Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

FNR-Pressemitteilung

 
05.03.18

Technische Innovationen für effizientere Bioenergieanlagen und –systeme gesucht

Einreichungsfrist für BMEL-Förderaufruf zur Energieeffizienz endet am 31. März

Die Frist zum aktuellen Förderaufruf des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur Effizienzsteigerung von Bioenergieanlagen und –systemen endet am 31.3.2018. Das BMEL sucht innovative, effiziente Lösungen in den Bereichen Kraft-Wärme-Kopplung, Biogas und Festbrennstoffe. Die Förderung der Forschungsvorhaben erfolgt aus dem Sondervermögen Energie- und Klimafonds der Bundesregierung.

Mit diesem Förderaufruf sollen praxisnahe Ideen für technische Innovationen an Anlagen und Systemen zur energetischen Konversion nachwachsender Rohstoffe wie Biogasanlagen, Feuerungsanlagen, KWK-Anlagen, Biomethanaufbereitungsanlagen und weitere Anlagentypen sowie Kombinationen daraus eingeworben werden.
Die Förderung von direkten Investitionen in Bioenergieanlagen ist nicht Gegenstand dieses Aufrufes.

Die Mittel für die ausgewählten Projekte stellt das BMEL aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ (EKF) der Bundesregierung bereit. Projektvorschläge nimmt die FNR als zuständiger Projektträger entgegen. Der vollständige Text des Förderaufrufs „Technische Lösungen zur Steigerung der Effizienz von Bioenergie-Konversionsanlagen und -systemen“ steht unter https://www.fnr.de/projektfoerderung/fuer-antragsteller/aktuelle-bekanntmachungen/#c33823  zur Verfügung.

Ansprechpartner Förderung:
Detlef Riesel
Tel.: +49 3843 6930-212
Mail: d.riesel(bei)fnr.de

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Dietmar Kemnitz
Tel.: +49 3843 6930-137
Mail: d.kemnitz(bei)fnr.de

News 2018-12

Quelle: Andrei Merkulov – Fotolia
###top_cookie###