Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

FNR-Pressemitteilung

 
27.09.18

Positives Zwischenfazit nach gut einem Jahr Charta für Holz 2.0

Statusbericht 2018 erschienen

Zur Clusterkonferenz Forst & Holz am 13.09.2018 ist der Statusbericht der Charta für Holz 2.0 erschienen. Mit dem Bericht ziehen das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gut ein Jahr nach Start des Dialogprozesses eine erste Zwischenbilanz zur Umsetzung der Charta für Holz: Wie ist der Stand der Beratungen? Wie sieht die Arbeit in den Gremien aus und wie wird die Charta für Holz in den sechs Handlungsfeldern umgesetzt? Welche Maßnahmen sind erfolgt und zukünftig geplant? Ein Resümee flankierender Aktivitäten von BMEL und FNR,  die Evaluation des Charta-Prozesses und ein grundsätzlicher Ausblick vervollständigen den Bericht.

Anlässlich der Clusterkonferenz Forst & Holz in Berlin wurde die Charta für Holz 2.0 von den verschiedenen Rednern und Teilnehmern als wichtige Dialogplattform zur Stärkung des Clusters Forst & Holz und einer verbesserten Vernetzung innerhalb des Sektors bewertet.

Der Statusbericht steht zum Download und zur Bestellung auf der Webseite der Charta für Holz zur Verfügung.

Die Beiträge der Clusterkonferenz stehen hier zum Download zur Verfügung.

Für den 11. Dezember 2018 laden BMEL und FNR zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Charta für Holz 2.0 im Dialog“ unter dem Thema „Mensch – Stadt – Land – Ressource: Wie wollen wir in Zukunft leben?“ ein. Mit dieser Veranstaltungsreihe soll der Dialog mit interessierten Stakeholdern zu Fragen der Holzverwendung aus nachhaltiger Forstwirtschaft ausgebaut werden.

Hintergrund:
Die „Charta für Holz 2.0“ bildet den Rahmen für einen umfangreichen Dialogprozess, in dessen Fokus der Beitrag von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft zur Unterstützung internationaler, europäischer und nationaler politischer Strategien und Programme in den Bereichen Klimaschutz, Stärkung der ländlichen Räume sowie Ressourcenschutz steht. Über 100 Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ermitteln Handlungsbedarf und bringen Maßnahmen auf den Weg, um den Beitrag nachhaltiger Holzverwendung zur Erreichung der Klimaschutzziele zu stärken. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. ist als Projektträger des BMEL für die Betreuung des Charta-Prozesses eingesetzt.

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Christiane Maack
Tel.: +49 3843 6930-184
Mail: c.maack(bei)fnr.de

News 2018-54

Titelbericht des Statusberichts Charta für Holz 2.0
###top_cookie###